Energieausgleich mit Farbe – sehen Sie schwarz?

Energieausgleich

Schwarz sehen? In welchem Zusammenhang wir das tun – das macht den Unterschied!

Gehen wir davon aus, dass schwarz sehen ganz wörtlich betrachtet wird, dann kann es Tiefe für einen Raum bedeuten, es kann einen wunderbaren Kontrast zum Licht erzeugen und unsere Lieblingsdinge in Szene setzen. Eine schwarze Wand, davor ein Lowboard egal in weiß oder Nussbaum oder wieder schwarz – stellen Sie sich darauf ein silbern glänzendes Objekt vor, oder eines aus glänzendem Kupfer – das kommt richtig gut raus – außerdem kann das einen Energieausgleich schaffen.

Zeitqualitäten

Weshalb schreibe ich das hier? Im Feng Shui gehen wir von unterschiedlichen Zeitqualiltäten aus. Seit Ende 2016 befinden wir uns im 9-er-Fate. Dieses machte sich durch verschiedene Ereignisse schon längst vorher bemerkbar. Das 9-er-Fate ist Feuer, ist Metall (Waffen) und vieles mehr.

Ausgleich durch Farbe

Ein wichtiges Tool im Feng Shui sind die Flying Stars, hier können wir (nur) in Innenräumen Energien durch Farben ausgleichen. Unterschiedliche Farben sind unterschiedlichen Elementen zugeordnet.

Schwarz ist Wasser – wir müssen manche Bereiche im 9-er-Fate abkühlen, am besten mit Wasser. Das führt dazu, dass die Farbe schwarz, wenn sie gezielt und sinnvoll eingesetzt wird, öfters zum Einsatz kommen muss, als wir es uns vorstellen. Dieser Farbtrend setzt sich allmählich auch an Fassaden durch. Nicht ohne Grund gehen Entwicklungen von Fassadenfarben in die Richtung: Wie verarbeite ich schwarze Pigmente, ohne dass meine Fassade durch erhöhte Wärmeentwicklung angegriffen wird. Wäre das Thema Feuer nicht so prägnant und präsent, würde keiner eine schwarze Farbe entwickeln wollen. Ohne das Wissen über Feng Shui wird hier ganz intuitiv richtig gehandelt.

Wohnmagazine zeigen den Trend unbewusst an

Schauen Sie sich um, in Wohnmagazinen, kürzlich am Albtrauf – man kann es kaum fassen, eine schwarze Fassade, neu errichtet und sieht voll gut aus!

An Stelle von schwarz geht auch sehr dunkles blau, da muss aber genau aufgepasst werden, dass es der richtige Farbton ist.

Vielleicht verspüren Sie ein wenig Lust, sich mit dem „schwarzen Gedanken“ etwas anzufreunden. Jedenfalls tun Sie sich beim richtigen Einsetzen dieser Farbe einen riesen Gefallen.