Nachtruhe

Nachtruhe – erholsam schlafen

Zu einer erholsamen Nachtruhe gehört ein tiefer Erholungsschlaf. Wie sieht es da bei Ihnen aus? Bietet Ihr Schlafzimmer denn die Möglichkeit, in Ruhe schlafen zu können?

Ruhepol oder Rumpelkammer?

Oder ist es eher so, dass Sie in Ihrem Schlafzimmer eben alles mal kurz verstauen? Das Bügelbrett, das Bügeleisen, den Staubsauger, die aussortierten Kleider bis zur Abfuhr, CDs, Bücher, alte Arbeitsblätter? Ja, möglicherweise haben Sie sich noch auf den letzten Quadratzentimetern einen Arbeitsplatz eingerichtet? So, dass immer präsent ist, was Sie eigentlich noch erledigen müssten? Sie aber keine Lust dazu haben, weil dieser Arbeitsplatz im Schlafzimmer ja eher eine Ecke ist, eingepfercht zwischen ….?

Die Bedingungen in so einem Schlafzimmer eine erholsame Nachtruhe zu finden, sind sehr schlecht. An so einem Arbeitsplatz produktiv zu arbeiten, ist ebenfalls eher in Frage zu stellen. So was nun?

Entrümpelung

Als erstes hilft einfach nur ausmisten. Ausmisten, was geht! Jeder von uns hat mehrere 1000 Dinge – ja, das ist wahr! Zählen Sie einfach nur mal die ganzen Teller, Bestecke, Bücher, CDs, Kerzen, Windlichter usw. – einfach schrecklich! Es sind nicht nur die Dinge, für die wir uns ganz bewusst entschieden haben, nein, es handelt sich auch um viele Gegenstände, die uns aufgedrängt wurden als liebevolle Geschenkideen. Nett gemeint, belastet aber zusätzlich.

Zurück in Ihr Schlafzimmer. Haben Sie alles konsequent ausgemistet, was weg darf? Auch in den Schränken?

Gut, und schlafen Sie nun besser? Falls ja, dann können Sie in Zukunft immer so handeln, es ist ganz einfach.

Ausquartiert?

Falls nicht, ist es jetzt an der Zeit, die Arbeitsecke umzusiedeln. Vielleicht haben Sie einen Platz im Flur oder in der Küche, Wohnzimmer? Oder aber Sie können Ihren Arbeitsplatz sinnvoll abtrennen, so dass er in Ihrem Schlafzimmer nicht mehr sichtbar ist.

Auf die richtige Form kommt es an

Die Rahmenbedingungen stimmen jetzt wohl. Nun ist es wichtig, zu prüfen, wie die Formenschule ist. Haben Sie eine feste Wand im Rücken oder ist da ein Fenster oder eine sonstige Öffnung?

Steht Ihr Bett zwischen Tür und Fenstern? Wie steht Ihr Bett im Raum?

Farbe?

Wie ist die Farbwahl an den Wänden und am Fußboden? Hängen Fotos Ihrer Kinder, Ihrer Schwiegereltern an der Wand? Ist ein Spiegel vorhanden, der Energien vervielfacht?

Wie sind die Grundenergien?

Fast alles können Sie in Eigenregie überprüfen und durchführen.

Fachbereich

Für die Ermittlung der Grundenergien, der Farben sowie der richtigen Position des Bettes ist es ratsam, einen Feng Shui Berater zu befragen. Er kann Ihnen gezielten Energieausgleich durch die richtige Farbwahl bieten, eine günstige Ausrichtung Ihres Schlafplatzes messen und darüber hinaus herausfinden, ob das Zimmer generell als Schlafort dienlich ist. Hier finden Sie zu meinem Angebot.