Über mich

Melanie Müller Raumkonzepte

Melanie Mueller

Mein Interesse gilt seit langem den unterschiedlichen Wohnsituationen, den damit verbundenen Ereignissen und Situationen, die sich daraus ergeben. Schon als Kind hatte ich den Plan, selbst besser zu wohnen und zu leben.

Nach einer Ausbildung zur Industriekauffrau habe ich ein Studium in der Immobilienwirtschaft abgeschlossen. Der Wunsch, mehr über Häuser und Wohnungen zu erfahren wurde dadurch jedoch noch größer, bis ich mich im Jahre 2009 entschlossen habe, die Phänomene der Immobilien über Feng Shui zu messen und zu erarbeiten.

Warum gibt es Räume, in denen ich mich nicht wohlfühle? Warum sind manche Häuser bereits an der Haustüre nicht mein Ding? Warum würde ich in dem einen Haus gerne wohnen und im anderen absolut gar nicht?

Die Internationale Feng Shui Akademie (IFSA) in Frankfurt und Hamburg hat mir in einer sehr umfangreichen Grundausbildung die Kompetenz vermittelt, Feng Shui zu erfassen und genau diese Phänomene  zu ermitteln und zu verstehen.

Das war mir jedoch nicht genug. Es gab da noch so viel mehr, das ich erfahren wollte, um Häuser noch harmonischer, noch ausgeglichener und stabiler zu machen. Somit war der nächste Schritt eine Weiterbildung an der IFSA. Eine Weiterbildung zur Imperial Feng Shui Beraterin.

Imperial Feng Shui ist auch unter dem Begriff Chue Style Feng Shui bekannt und wird im Westen von EINEM Großmeister beherrscht und gelehrt, Grandmaster Chan Kun Wah. Meine Master an der IFSA haben ihre Ausbildung bei Grandmaster Chan Kun Wah erhalten und von diesen wurde ich in diesem umfangreichen Wissen geschult.

In zahlreichen Unterrichtsstunden und damit verbundenen Praxisprojekten wurde ich im Chue Style unterrichtet und nach 3 Jahren einer Prüfung unterzogen, die einen umfangreichen schriftlichen Teil sowie eine komplette Projektarbeit unter strengsten Voraussetzungen beinhaltet. Diese habe ich erfolgreich bestanden, was mich dazu brachte, die wertvollen erlernten Methoden des Imperial Feng Shui anwenden zu dürfen.

Im November 2015 habe ich an einem „Update-Seminar“ teilgenommen und mir die neuesten Anschauungen und die Zeitqualität des startenden 9th-Fate und die damit verbundenen Methoden angeeignet. Dieses war sehr wichtig, weil jeder Zeitabschnitt ganz besondere Qualitäten mit sich bringt, die in feineren Nuancen berücksichtigt werden sollten.

Im März 2018 habe ich mich in einem 3-tägigen Einzelcoaching dem Thema Chinesische Astrologie gewidmet. Chinesische Astrologie war sowohl in meiner Grundausbildung als auch im Imperial Training ein wichtiger Bestandteil, so dass dieses Einzelcoaching aufbauend auf meine vorhandenen Grundlagen war.

Dieses ist sehr wertvoll in Bezug darauf, welche Themen die einzelnen Menschen bewegen. Was ist zur Zeit los mit mir, mit Dir, mit Ihnen? Mit einem geschulten Auge über meine astrologischen Berechnungen bin ich in der Lage, zu interpretieren was einen Menschen ausmacht, wie er sich durchs Leben bewegt.